Deutsche Website English Website Français Website Kontakt


Ranger befreien Naturschutzgebiete im Biosphärenreservat von Müll und Unrat

3. April 2017

„Wir haben in den vergangenen Wochen Müll und Unrat in den Naturschutzgebieten des Biosphärenreservates gesammelt. Dabei sind bisher mehr als 160 Müllsäcke zu je 120 Liter zusammengekommen“ blickt Ranger Frank Rusch zurück. Sein Kollege Kurt Scherrer ergänzt: „Hauptsächlich handelte es sich um Plastik- und Glasflaschen, auch sonstige Plastikabfälle machten einen Großteil des eingesammelten Mülls aus“.

Die Ranger des Biosphärenreservates haben vor allem die Küsten- und Uferbereiche der Naturschutzgebiete von Müll und Unrat befreit. Dabei wurden auch mehrere Autoreifen und defekte Fischkisten geborgen und fachgerecht entsorgt.

In den kommenden Wochen werden die Ranger von den Schülerinnen und Schülern der Grund- und Regionalen Schulen des Biosphärenreservates unterstützt, die sich im Rahmen der Küstenputz-Aktionen engagieren.

Der Küstenputz jährt sich in diesem Jahr bereits zum 10. Mal. Er geht auf eine Initiative des Biosphärenreservates Südost-Rügen zurück.

Ranger_Biosphaerenreservat_Muellberaeumung

Die Ranger Frank Rusch und Kurt Scherrer (v. l.) beim Einsammeln von Müll im Naturschutzgebiet Reddevitzer Höft



Impressum | Kontakt | Sitemap