Biosphärenreservat Südost-Rügen

Willkommen

Herzlich willkommen auf den offiziellen Internetseiten des Biosphärenreservates Südost-Rügen!

Hier können Sie sich über das UNESCO Biosphärenreservat Südost-Rügen, seine einzigartige Kulturlandschaft, die Menschen, die hier leben und arbeiten sowie den außerordentlichen Naturreichtum des Schutzgebietes informieren.

Lassen Sie sich von dem Charme dieser einzigartigen Region verzaubern und seien Sie herzlich willkommen!

Viel Spaß beim Erkunden der Internetseiten wünscht Ihnen

Ihr Biosphärenreservatsamt Südost-Rügen

Aktuelles

Öffnung des Granitzhauses und Start der Rangerführungen – Saisonstart im Biosphärenreservat Südost-Rügen

Biosphaerenreservat_Rangerfuehrung_Zicker_Berge_120px

Endlich geht es wieder los! Ab dem 05.06.2021 öffnet das Granitzhaus seine Pforten. Das Informationszentrum des Biosphärenreservats ist dann täglich von 10:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr geöffnet. Auch die Rangerführungen starten ab dem 7. Juni. Mehr erfahren...

Saatkugeln für die Blütenvielfalt – Aktion des Biosphärenreservates Südost-Rügen wird fortgesetzt

Biosphaerenreservat_Saatkugel

Die Resonanz auf die Anfang April dieses Jahres gestartete Aktion „Saatkugeln für die Blütenvielfalt im Biosphärenreservat Südost-Rügen“ ist auf breites Interesse gestoßen. Entsprechend schnell waren die Saatkugeln vergriffen.

Um weiteren Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, die Blütenvielfalt in ihren Gärten und auf ihren Balkons zu erhöhen, werden nun noch einmal 300 Saatkugeln durch das Biosphärenreservat bereitgestellt. Mehr erfahren...

Rügener Fisch(er)tage - wieder 2022

Video_Fischertage_120

Leider finden aufgrund der Corona-Pandemie die Fischertage 2021 nicht statt. Als kleinen Vorgeschmack auf die Fischertage im nächsten Jahr haben wir vom Rügener Filmemacher Nico Offermann dieses kleine Video produzieren lassen. Es zeigt die Kleine Küstenfischerei im Ostseebad Baabe und macht Lust auf den Genuss von frisch gefangenem Fisch aus der Region. Gemeinsam mit den Kurverwaltungen der Insel Rügen, dem Tourismusverband Rügen, den Fischereibetrieben und allen weiteren Akteuren freuen wir uns, Sie im Jahr 2022 erneut zu den Fischertagen begrüßen zu dürfen.

Sie können sich das Video hier anschauen.

Wichtige Mitteilung für die Erteilung der Angelgenehmigungen 2021

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus muss die Dienststelle des Biosphärenreservatsamtes Südost-Rügen bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben.

Daher ist es nicht möglich, die Angelgenehmigungen direkt im Amt zu beantragen und mitzunehmen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Anträge derzeit nur schriftlich entgegennehmen können. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jugend-Naturfilmcamp findet im Biosphärenreservat statt

jugendfilmcamp_A_Storm_120px

„Film ab!“ heißt es in den Sommerferien vom 26. bis zum 30. Juli 2021. Das Jugend-Naturfilmcamp „Grünstreifen“ findet in diesem Jahr in Thiessow inmitten des Biosphärenreservates Südost-Rügen statt.

Unterstützt von professionellen Medienexperten und in Begleitung eines Rangers drehen die jungen Nachwuchsfilmer ihre eigene Naturdoku. Die Bodden- und Osteseeküste bietet ihnen dabei eine imposante Kulisse und reichlich Stoff für eigene Recherchen zu Umweltthemen.

Gemeinsam mit den Experten erstellen die Jugendlichen ihr erstes Drehbuch, lernen den Umgang mit der Kamera und sammeln erste Schnitterfahrungen. Die fertigen Filme werden später auf dem Darßer NaturfilmFestival ihre Premieren feiern – und mit etwas Glück sogar pämiert.

Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren.

Neugierig geworden? Dann bewerbt Euch jetzt für das Jugend-Naturfilmcamp!

Mehr Infos unter: www.gruenstreifen-filmcamp.de

Biosphärenreservat Südost-Rügen – per Audio-Guide durch die Zicker Berge

Pfarrwitwenhaus-Gross-Zicker

Einheimische und Gäste können sich von nun an auch per Audio-Guide auf eine Tour durch das Naturschutzgebiet Zicker Berge im Biosphärenreservat Südost-Rügen begeben.

Per Smartphone gibt es an insgesamt 14 verschiedenen Stationen entlang der ausgewiesenen Wanderwege zusätzliche Informationen zum Naturschutzgebiet mit seinen besonderen Tier- und Pflanzenarten sowie zur Siedlungsgeschichte und aktuellen Landnutzung der Region. Mehr erfahren...