Deutsche Website English Website Français Website Kontakt


Baumpflanzung zum Start der „Radfernfahrt Deutsche Alleenstraße“ im Biosphärenreservat Südost-Rügen

1. Juni 2018

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums zur Eröffnung des ersten Abschnittes der Deutschen Alleenstraße haben der Radsportverein „Tour d‘ Allee“, der BUND Mecklenburg-Vorpommern und die Alleenschutzgemeinschaft (ASG) heute eine Radfernfahrt über 1.900 Kilometer von Sellin bis zum Bodensee gestartet.

Mit der „Radfernfahrt Deutsche Alleenstraße“ möchten die Kooperationspartner auf den unschätzbaren Wert der Alleen als Natur- und Kulturerbe und auch als touristische Attraktion hinweisen und für den Schutz und die Neuanpflanzungen von Alleen entlang der gesamten Strecke werben.

Die festliche Auftaktveranstaltung zum Start der Radfernfahrt am 1. Juni 2018 hat das Biosphärenreservatsamt Südost-Rügen realisiert. Mehr als 150 Gäste waren der Einladung des Biosphärenreservates gefolgt.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wurde eine neue Eiche in einem feierlichen Akt an der Deutschen Alleenstraße in Sellin gepflanzt. Der Pflanzort wurde durch das Straßenbauamt Stralsund zur Verfügung gestellt, das auch die Baumpflege übernehmen wird.

Kinder der Selliner Kindertagesstätte und Schüler der CJD-Schule haben die Baumpflanzung tatkräftig unterstützt und die Radsportler mit guten Wünschen auf den Weg geschickt. Für die kulturelle Untermalung sorgten die „Ostseefanfaren Sellin“.

Frau Prof. Dr. Süssmuth ist, wie schon am 3. Mai 1993 zur Eröffnung der Deutschen Alleenstraße, die Schirmherrin der Radfernfahrt, die nach rund 1.900 Kilometern in Reichenau am Bodensee enden wird.

Baumpflanzung_Start_Radfernfahrt_1.6.2018 

Pflanzung einer neuen Eiche an der Deutschen Alleenstraße in Sellin



Impressum | Datenschutz |Kontakt | Sitemap