Deutsche Website English Website Français Website Kontakt


Neue Streuobstwiese im Biosphärenreservat Südost-Rügen

18. Mai 2018

Heute wurde in Blieschow bei Lancken Granitz eine neue Streuobstwiese durch das Biosphärenreservatsamt Südost-Rügen angelegt, ein Gemeinschaftsprojekt mit EUROPARC Deutschland.

Mehr als 20 junge Obstbäume wurden mit tatkräftiger Unterstützung von Junior Rangern, Unterstützern und Sponsoren gepflanzt. Für die Pflanzung wurden alte hochstämmige Kirsch-, Apfel- und Birnensorten ausgewählt.

Die Baumpflanzung wird durch die Einsaat einer Blühwiese ergänzt. Später soll eine Blühhecke aus einheimischen Sträuchern und strauchwüchsigen Obstgehölzen die neue Streuobstwiese einrahmen.

Zukünftig wird die Pflege und die Ernte durch die Junior Ranger des Biosphärenreservates Südost-Rügen erfolgen. Die neue Streuobstwiese wird so zu einem besonderen Lernort für Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden.

Streuobstwiesen sind wichtige Kulturlandschaftselemente und für den Artenschutz und die Erhaltung der biologischen Vielfalt von besonderer Bedeutung. Sie beherbergen deutschlandweit einen genetischen Pool von 3.500 alten Obstsorten und bieten Lebensraum für über 5.000 Tier- und Pflanzenarten.

Die Anlage der neuen Streuobstwiese im Biosphärenreservat wurde durch die Unterstützung von Partnern und Sponsoren, die sich für den Schutz der Natur einsetzen, ermöglicht.

EUROPARC Deutschland, der Dachverband der Nationalen Naturlandschaften, konnte die BNP Paribas Real Estate Consult GmbH gewinnen, sich maßgeblich an der finanziellen Umsetzung des Projekts zu beteiligen.

Das Saatgut für die Blühwiese mit einheimischen Pflanzen wurde durch die Partnerunternehmen des Biosphärenreservates Südost-Rügen finanziert.

Neue-Streuobstwiese

Junior Ranger, Unterstützer und Sponsoren beim pflanzen eines Kirschbaumes in der neuen Streuobstwiese



Impressum | Datenschutz |Kontakt | Sitemap